Worum geht's denn in dem Buch?

Um "Naturstrand", "aufstrebende Ferienregion" und andere tückische Formulierungen aus den Urlaubskatalogen. Um Frühstückseier, die um die halbe Welt gekarrt werden, und Räucherlachs-Fluten auf Hotelbuffets. Um geheime Botschaften auf Ansichtspostkarten und das Casting einer Crew für ein Kreuzfahrtschiff. Und es geht darum, was Touristen wirklich bewegt - live aus der Beschwerdestelle eines großen Reisekonzerns. Ein heiteres, amüsantes Buch über Urlaubsmacher und über uns Urlauber selbst.

An wen richtet sich das Buch?

An Pauschaltouristen und kühne Do-it-Yourself-Bucher. An Vielflieger und an Postkartenschreiber. An Hobbykapitäne und Freunde einsamer Wandertouren im schottischen Hochland. Und ganz speziell an verwöhnte Millionärsgattinnen, die schon immer wissen wollten, an welcher deutschen Autobahnraststätte Champagner gereicht wird und in welchem Hotel das wohl teuerste Frühstück der Welt. Also an 80 Millionen deutsche Reiseweltmeister und ihre europäischen Nachbarn im Geiste.

Ist es denn auch lustig?

Urlaub ist eine ernste Sache, aber "ein bisschen Spaß muss sein" (Roberto Blanco).

Kann man etwas lernen?

Aber klar! Lernen Sie endlich, wie es hinter den Kulissen des Urlaubs aussieht. Was die Menschen denken und in ihren Herzen bewegen, die Ihr Hotelzimmer aufräumen, die Mini-Bar in Schuss bringen, den Tour Guide spielen und den nächsten Reisekatalog mit Frühbucher-Schnäppchen füllen. Wenn Sie sich Ihren Urlaub wie einen Hollywoodfilm vorstellen, dann ist dieses Buch dazu das "Making of" mit Kommentaren von den Regisseuren und Mitspielern. Zur Abrundung ein Urlaubsglossar von "A" wie All-inclusive bis "Z" wie Zimmermädchen. 

Suchen, Buchen, Fluchen: Hinter den Kulissen des Urlaubs. Malik, Juli 2011, 208 S., 12.99 €